Ausbildung zur Friseurin / zum Friseur

Information über das Berufsbild

Nach der erfolgreichen Gesellenprüfung arbeiten Friseurinnen und Friseure überwiegend in Friseursalons. Eine Anstellung ist aber auch in Kur- und Wellnesseinrichtungen, Alters- und Pflegeheimen sowie bei Film­ und Theaterproduktionen möglich.

Friseure erfüllen die Wünsche der Kunden in Bezug auf das Erscheinungsbild der Haare. So gehört das waschen, schneiden, färben, umformen und frisieren der Haare zu ihrem Berufsalltag. Sie sind jedoch auch kompetente Ansprechpartner im Bereich der Hand- und Nagelpflege sowie der kosmetischen Behandlungen. So gehören Maniküren ebenso zum Salonalltag wie die Anwendung der pflegenden und dekorativen Kosmetik.

Die Einsatzmöglichkeiten einer Friseurin / eines Friseurs sind vielfältig und lassen sich durch unzählige Fort- und Weiterbildungsangebote stetig erweitern.

Eingangsvoraussetzungen

Um sich an unserem Berufskolleg anzumelden, benötigen Sie...

  • ...einen Berufsausbildungsvertrag für den Beruf Friseurin/Friseur oder
  • ...einen EQJ-Vertrag (Einstiegsqualifizierungsjahr-Vertrag) mit einem Ausbildungsbetrieb im Friseurhandwerk

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre im dualen System, das heißt, dass Sie an einem oder zwei Tagen in der Woche zur Berufsschule gehen und den Rest der Woche in den Betrieb.

Abschluss

  • Berufsabschluss Friseurin/Friseur (Gesellenbrief)
  • Berufsschulabschluss (gleichwertig einem Hauptschulabschluss nach Klasse 10)
 
Sie sind hier: Bildungsangebot | Duales System (mit Ausbildungsbetrieb) | Körperpflege | Friseure
Deutsch
English
Français