Erzieher/in und AHR

Der Bildungsgang Erzieher/in und allgemeine Hochschulreife führt zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife und zum Berufsabschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in. Die Doppelqualifikation vollzieht sich in zwei Stufen:

  • Drei Jahre Vollzeitunterricht (Klasse 11, 12 und 13) bis zum Abitur (incl. 14 Wochen Praktika). Nach drei Jahren erfolgt die Abiturprüfung im Rahmen des Zentralabiturs und damit der Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife. Gleichzeitig wird die erste Teilprüfung der Berufsabschlussprüfung zur Erzieherin / zum Erzieher abgelegt.
  • Daran anschließend, optional ein Jahr Berufspraktikum mit schulischer Begleitung (Klasse 14). Nach dem Berufspraktikum beendet der zweite Teil der Berufsabschlussprüfung die Berufsausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher.



Eingangsvoraussetzungen

Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FOR-Q, G8: Versetzung in Klasse 10)

Aufgabenbereich und Arbeitsfelder

Mögliche Arbeitsfelder des Erziehers/der Erzieherin

  • Kindertagesstätten
  • Familienzentren
  • offene Ganztagsgrundschulen
  • Jugendfreizeiteinrichtungen
  • Heimarbeit…

Derzeit befinden sich viele der Arbeitsfelder im Ausbau, daher bestehen gute Einstellungschancen der Absolventinnen / Absolventen der Erzieherausbildung in den Beruf.

Weiterbildung

  • Studium an allen Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen
  • Berufsspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Motopädagogik, Psychomotorik, Heilpädagogik…)

Navigation

Weitere Informationen zu diesem und anderer Bildungsgänge finden Sie auf unseren Informationsblättern - und flyern im Downloadbereich.

 
Sie sind hier: Bildungsangebot | Vollzeit (ohne Ausbildungsbetrieb) | Berufliches Gymnasium | Erzieher/in und AHR
Deutsch
English
Français