Der Fair Trade Shop

(Öffnungszeiten: Montag bis Freitag in den Pausen)

Die Lebenssituation der Kleinbauern in der "Dritten Welt" verschlechtert sich von Jahr zu Jahr. Für ihre Rohprodukte erhalten sie auf dem Weltmarkt einen immer geringeren Erlös. Seit vielen Jahren sind z. B. die Kaffeepreise auf einem Tiefststand. Mit der Einnahme aus dem Verkauf können die meisten Produzenten nicht einmal die Kosten für Anbau, Pflege, Ernte etc. begleichen. Zwar ist der Preis für Kakaoprodukte in der letzten Zeit angehoben worden, aber immer noch wird Schokolade zu Sonderpreisen verkauft, die erst durch den billigen Einkauf von Rohkakao möglich werden. Der Erzeuger selbst hat von der Preissteigerung kaum etwas; die Zwischenhändler verdienen daran. Sie versuchen, die von ihren Waren abhängigen Bauern mit einer unfairen Bezahlung "über den Tisch zu ziehen."

Die Dritte Welt AG will mit dem Verkauf fair gehandelter Produkte von Kleinbauern und -handwerkern aus den Ländern der südlichen Erdhälfte ein Zeichen für gerechte Handelsbeziehungen setzen.
Schülerinnen und Schüler des praxisorientierten Kurses im Differenzierungsbereich des Bildungsganges "Kaufmännische Assistentin/Kaufmännischer Assistent" sind verantwortlich für Einkauf, Verkauf, Kassenführung und Marketing.

Wir bieten an: 

  • Schokoriegel 
  • Schokotafeln 
  • Honig 
  • Kaffee  
  • und vieles andere mehr.
 
Sie sind hier: BNE - Nachhaltigkeit | Fair Trade Shop
Deutsch
English
Français