Berufskolleg Königstraße - Donnerstag, 19. Oktober 2017
Druckversion der Seite: IKU und VPU London Praktikum 3/2017
URL: www.bkwuv.de/schulleben/projektwochen/iku-und-vpu-london-praktikum-32017.html

Wir arbeiteten in London

Bericht zum dreiwöchiges Praktikum in London 2016/17 (05.03. – 25.03.2017)

Vom 05.03.2017 bis zum 25.03.2017 haben zehn Schülerinnen und Schüler, zusammengesetzt aus sieben Auszubildenden des Fachbereichs Immobilienkaufleute und drei des Fachbereichs Versicherungen und Finanzen, an einem Betriebspraktikum inklusive eines einwöchigen Sprachkurses, gefördert durch Erasmus-Plus-Programm, teilgenommen.

Los ging es am Sonntag, den 05.03.2017, in Weeze. Nach knapp 50 Minuten landeten wir bereits in London Stansted. Dort wurden wir vom sympathischen Busfahrer Harry empfangen und zum ADC College, welches sich unmittelbar an der Tube Station Harrow & Wealdstone befindet, gefahren. Die Gasteltern empfingen uns auf dem Parkplatz des Colleges. In der Regel sind zwei Absolventen pro Gastfamilie vorgesehen. Aufgrund einer kurzfristigen Änderung wurden in diesem Jahr in einer Familie fünf Schüler untergebracht, was wir im Nachhinein betrachtet als nicht unangenehm empfunden haben. Die Gasteltern haben uns vom College mit privaten PKWs zu unseren Unterkünften für die nächsten drei Wochen gebracht. Nachdem die Koffer ausgepackt, die Zimmer bezogen und eine Erfrischung eingenommen wurde, blieb noch genug Zeit für Sightseeing und die Erkundung der näheren Umgebung.

Am nächsten Tag sowie an den darauffolgenden Tagen besuchten wir den Sprachunterricht von 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Der Unterricht setzte sich aus 4 Unterrichtseinheiten pro Tag zusammen, in unserem Fall jeweils zwei Stunden bei einem Lehrer. Der Unterricht in der ersten Woche wurde gezielt auf die folgenden zwei Wochen im Betrieb ausgerichtet und vermittelte beziehungsweise frischte das Business-Grundvokabular auf. Im Vordergrund standen typische tägliche Redewendungen sowie Satzbausteine für Telefongespräche. Die Englischstunden waren durch viel Kommunikation so aufgebaut, dass trotz deutlicher Unterschiede im Hinblick auf die Englischkenntnisse der Einzelnen jeder ein individuelles Lernziel erreichen konnte.

Da der Unterricht jeden Tag bereits um 12:30 Uhr endete, erkundeten wir London danach gemeinsam oder in Kleingruppen. Unser Country Manager reservierte uns Tickets für den Sky Garden, sodass wir den Sonnenuntergang an einem Abend über den Dächern Londons genießen konnten. Am Wochenende starteten wir gemeinsam ins Nachtleben von London und können unter anderem den Club Tiger Tiger am Piccadilly Circus wärmstens empfehlen.

In der zweiten Woche startete bereits der betriebliche Teil des Praktikums. Die zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden auf sechs Makler, zwei Administration-Betriebe, eine Unternehmensberatung und eine Hilfsorganisation für Bedürftige verteilt. Innerhalb der zwei Wochen im Betrieb wurde jeder Praktikant mit den unterschiedlichsten Aufgaben und Herausforderungen konfrontiert. Eine Aufgabe bei einem Makler bestand darin, Akquise am Telefon zu betreiben, bei einem anderen Makler wurden mit dem Praktikanten viele Besichtigungstermine und Inspektionen durchgeführt. In den Administration-Betrieben lagen die Aufgabenschwerpunkte im Bereich Datenabgleich und Datenverarbeitung.

Innerhalb der zwei Wochen gab es zwei Termine für eine Rückmeldung am College. Der erste Termin war bereits am zweiten Tag, um mögliche Unstimmigkeiten im Betrieb sofort zu klären. Bei dem zweiten Termin, der am letzten Praktikumstag stattgefunden hat, wurde gleichzeitig das Teilnehmerzertifikat überreicht. Am darauffolgenden Morgen war das Praktikum schon vorbei und es ging mit dem Bus vom College zum Flughafen. Es waren drei Wochen voller neuer Eindrücke und Erfahrungen, die jeder Teilnehmer gesammelt hat.

Abschließend zog jeder Praktikant ein mehr als positives Fazit, wenngleich bei der Zuteilung der Gastfamilien und Praktikumsbetriebe nicht alle persönlichen Vorstellungen voll befriedigt werden konnten. Dennoch absolvierte jeder Azubi gerne ein weiteres Praktikum, welches durch das Berufskolleg Königstraße in Zusammenarbeit mit dem ADC College organisiert wird, wenn die Möglichkeit dazu bestünde.

Als Gruppe beneiden wir bereits jetzt die nachfolgenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die das Praktikum noch vor sich haben, und wünschen ihnen genauso viel Spaß, wie wir ihn hatten, und ebenso tolle Erfahrungen, wie wir sie machen durften. Es lohnt sich!!!

Text: Cedric Dieth
Fotos: ADC-College, Luc Gogrewe, Joel Jache